Gartenbauverein Feldkirchen

eingetragener Verein

Uncategorised

In Arbeit

  • Kategorie: Uncategorised
  • Veröffentlicht: Samstag, 23. Mai 2020 09:49
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 121

Diese Seite wird zur Zeit aktualisiert und überarbeitet…

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage.

Unser Internetauftritt wird zur Zeit auf den neusten Stand gebracht.
Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch zu einem späteren Zeitpunkt.

Per E-Mail sind wir für Sie zu erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungen

  • Kategorie: Uncategorised
  • Veröffentlicht: Samstag, 23. Mai 2020 07:16
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 89

Kartoffelfeuer

Der Gartenbauverein läd im Herbst (meist im September) Kinder, Jungendliche und Erwachsene zum Kartoffelfeuer ein.
Die oft von Feldkirchner Bauern gespendeten und in Alufolie gewickelten Kartoffeln, werden im offenen Feuer zum Verzehr gegrillt und mit Quark ausgegeben. Natürlich kann sich auch jeder seinen eigenen Dipp oder Salat mitbringen.
Was zum Naschen darf natürlich für die "Kleinen" auch nicht fehlen. Am Holzstecken können sie selbst mitgebrachte Marshmallow am offenen Feuer ein wenig "ankohlen". Auch wenn es für viele Erwachsene unverständlich ist, so finden es Kinder immer sehr lecker.
Im Vordergrund steht das gesellige Zusammensein. Wie oft haben wir noch die Möglichkeit am offenen Lagerfeuer ein wenig die Nacht zu genießen? Dann auf zum Kartoffelfeuer!
 
 


Die Zeltnacht
 
 

Die Zeltnacht ist eine Veranstaltung des Gartenbauvereins im Rahmen der Ferienprogramms der Gemeinde Feldkirchen für Kinder und Jugendlichen.

Über dem offenen Feuer werden zum Abendessen Würstel gegrillt und in der Semmel an die Kinder ausgegeben.

Nach einem deftigen Mahl ist ein bisschen Bewegung natürlich nicht das schlechteste und es geht auf zu einer kurzen geführten Fackelwanderung zu einem nahe gelegenen Hof.

Dort erhalten die Kinder ein bisschen Süßes und es geht zurück zum Lehrgarten.

 

Zur späteren Stunde wärmt die Kinder eine leckere selbstgemachte Suppe. Gegen den Durst ist selbverständlich alles vorhanden was Kinderherzen höher schlagen lässt. Die Kinder nächtigen in den mitgebrachten und selbst aufgebauten Zelten. Am nächsten morgen gibt es noch ein Zeltfrühstück um in den neuen Tag zu starten.

Neben dem Spaßfaktor erhalten die Kinder einen kleinen Einblick

in die Arbeit mit und in dem Garten.  Es können Karotten geernet und die garteneigenen Äpfel gegessen werden (sofern reif). Auch Spiele und Geschichten können den Abend untermahlen.


 

Unser Verein

  • Kategorie: Uncategorised
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 21. Mai 2020 06:57
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 2274

Home
 
 
Mit zu den ältesten und größten Vereinen der Gemeinde Feldkirchen zählt auch der Gartenbauverein als eingetragener Verein. Am 26. Februar 1911 wurde er als „Obst- und Bienenzuchtverein Feldkirchen“ im Gasthaus Neuwirt gegründet. Im Gründungsjahr zählte der Verein 24 Mitglieder, die einen Jahresbeitrag von 1,50 Mark zahlten mussten; die Mitgliederzahl blieb in den ersten 40 Jahren konstant, entwickelte sich aber mit der „Velaskoaktion“ im Jahre 1958. 
Noch lange bevor der „Verein für überörtliche Erholungsgebiete“ den Heimstettner See für sich entdeckte, gelang es unter dem damaligen 1. Vorstand Franz May, den sog. „Vitsche“ als Sommer- und Winterfreizeitstätte zu gestalten. Der Name „Vitsche“ (Fidschi) wurde von einem Bahnwärter namens Velasko, der in der Nähe wohnte, abgeleitet. Durch das Verhandlungsgeschick von Franz May wurde der Baggersee mit der Unterstützung der Nachbargemeinden vor der Zuschüttung 1965 bewahrt. Eine Pioniereinheit der Bundeswehr planierte den Uferbereich und anschließend pflanzte man die ersten Bäume und Sträucher.
Der Verein trägt bis zum heutigen Tag der Ortsverschönerung bei. 1986 errichtete man unter dem ersten Vorsitzenden Karl Rupp das Wegekreuz an der Ecke Otto-/Reichenbergstraße. Im Jahre 1991 entstand der Bildstock in der Oberndorfer Straße, der durch die Pflanzung von zwei Traubeneichen in Jahre 2014 „eingerahmt“ wurde. 
Die Idee einiger Mitglieder, einen vereinseigenen Lehrgaren anzulegen, wurde unter der Leitung des Vorsitzenden Bruno Metelski an die Gemeinde herangetragen und konnte dank zahlreicher Spenden in den Jahren 1997/1998 umgesetzt werden. Im Jahre 2011 schenkte sich der Verein und der Gemeinde anlässlich der Hundertjahrfeier eine Teichanlage mit künstlichem Bachlauf. Der Lehrgarten entwickelte sich im Laufe der Jahre somit zu einer grünen Oase.
Zu verschiedenen Veranstaltungen- wie dem Maifest, der Zeltnacht für Kinder im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Feldkirchen, das Kartoffelfeuer und Tag der offenen Gartentür, werden nicht nur Bürger der Gemeinde, sondern auch Besucher aus dem ganzen Landkreis in den Lehrgarten eingeladen.
Auch weiterhin bleibt der Gartenbauverein selbstlos tätigt. Er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke, sondern fördert den Obst- und Gartenbau sowie die Ortsverschönerung.

 

Unsere Ziele
 
 
Die Ziele unseres Vereins ergeben sich in erster Linie aus dem Zweck des Vereins (siehe Satzung § 2).
Nicht nur die Ortsverschönerung und Förderung des Umweltschutzes, sondern auch das menschliche Miteinander stehen in unserem Mittelpunkt. 

So werden wir auch in Zukunft die Geselligkeit pflegen. Das verbinden wir natürlich immer mit kulturellem Hintergrund.
Maifeier
Kartoffelfest
Weihnachtsfeier
Jahreshauptversammlung mit einschlägigen Informationen und/oder Lichtbildervorträge
Hege und Pflege unseres Herzstücks, den Lehrgartens
Zeltnacht im Rahmen des Feldkirchener Ferienprogramms

Unterstützung und Teilnahme von Aktionen in der Gemeinde
 
Ein großes Ziel ist die Gründung einer Kinder/Jugendabteilung(gruppe).
Hierfür benötigen wir aber Ihre Hilfe. Wir suchen engagierte Menschen, die Interesse an der Natur haben, gern mit Kindern umgehen und dafür Zeit aufbringen wollen. 

Mit unserem Lehrgarten bieten wir eine optimale Plattform, die alle Voraussetzungen mit sich bringt, den Kindern die Natur und Umwelt etwas näher zu bringen. Wir sind davon überzeugt, dass ein Konzept schnell gefunden ist. Die Unterstützung von unseren aktiven Mitgliedern ist selbstverständlich und eine finanzielle Hilfe von Seiten der Gemeinde ist gewährleistet. Melden Sie sich und nehmen Sie mit uns Kontakt auf, denn:
 
Die Kinder sind unsere Zukunft.

Aktivitäten

  • Kategorie: Uncategorised
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 21. Mai 2020 07:11
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 111

Aktivitäten
 
 
Natürliche macht so ein Lehrgarten auch ein wenig Arbeit. In diesem Jahr führen wir folgende Aktivitäten im Lehrgarten durch:
Allgemeine Arbeiten nach dem Winter
Baumschnitt
Teich säubern

Lehrgarten

  • Kategorie: Uncategorised
  • Veröffentlicht: Montag, 30. März 2020 14:47
  • Geschrieben von Super User
  • Zugriffe: 1029

Der Lehrgarten ist das Herzstück des Vereins.

Bereits im Jahre 1992 hat der Vorstand unter der Führung von Bruno Metelski mit einem Antrag an die Gemeinde die Idee einen Lehrgarten in die Tat umsetzen wollen. Ursprünglich war dafür die heutige Biotopfläche an der Oberndorfer Str (Tucherpark) vorgesehen. Wegen des alten Baumbestandes und der daraus starken Verschattung hat man von diesem Areal Abstand genommen. Doch die Idee blieb bestehen.

 Mit Thorsten Guhlke (Gärtnermeister und jetziger 1. Vorsitzender), war für die Umsetzung ein weiterer Fachmann mit an Bord.

Am 07.01.1997 genehmigte der Gemeinderat die Verpachtung des Grundstückes am Fasanweg. Unser heutiger Lehrgarten.

Zur Umsetzung und Gestaltung dieser Idee, nicht nur für die Mitglieder, sondern auch für alle Gemeindebürger, holte sich der damalige Vorstand fachliche Unterstützung. Es wurden verschiedene Planungsentwürfe vorgestellt. Letztendlich entschieden wir uns für den Entwurf mit dem entsprechenden Pflegekonzept von Stephan Keck (Techniker im Garten- und Landschaftsbau).

Das Blockhausrichtfest feierten wir im Juli 1997. Unser Hausbaum, eine Stieleiche, wurde am 04.04.98 gepflanzt.Und so entwickelte sich der Lehrgarten zu seiner heutigen Pracht. Bauen des Bauergartens mit Granitbrunnen, Wegebau, Jahreszaun, Bepflanzung mit Gemüse, Kräuter, Blumen und Buxhecke,  Pflanzen der Obstgehölze,  Lagerschuppen,  Bienenschaukasten,  Insektenhotel,  Staudenflächen unter den Linden,  Informationskasten.